Eine kurze Geschichte der Geschichte

1848 als Neumühle errichtet, ging die Freimühle 1871 in den Besitz von Ludwig Wolf aus Ettersdorf im Gelbachtal, einem Sohn des dortigen Müllers, über.
Die Freimühle befindet sich seit jeher in Privatbesitz, war also eine freie Mühle und nicht dem Landes- oder Grundherren gehörend, mittlerweile in der 5. Generation.
Im Jahr 1937 wurde die Mühle von dem damaligen Müller Hermann Wolf vollkommen neu erbaut und konnte dann pro Tag zwei Tonnen Mehl erzeugen. Im Zuge der Entwicklung der Industrie und  der Landwirtschaft hat auch die Freimühle als Getreidemühle ihre Existenzgrundlage in der Mitte des vorigen Jahrhunderts verloren.
Seit 1956 nun empfiehlt sich die Freimühle  als Ihr kompetenter Ansprechpartner bei der Planung Ihres ganz persönlichen Events.

Im Restaurant finden bis zu 90 Personen Platz, wobei die Möglichkeit besteht den Raum „Mathildes“ als separaten Raum für Feiern mit bis zu 35 Personen zu nutzen. Darüber hinaus können wir Ihnen zwei  Bankettsäle, zum Einen die umgebaute Scheune und zum Anderen den „blauen Saal“, mit Platz für jeweils bis zu 90 Personen, anbieten.

Ulla Hommrich
Geschäftsleitung

Ihr
Restaurant in der
Freimühle
zeitlos.gute.küche
seit 1956

Frank Schlemmer
Geschäftsleitung

Alle Preise gelten ab dem 01.02.2020
Damit verlieren sämtliche vorausgegangenen Preislisten ihre Gültigkeit.
Seit 1956

Restaurant

in der Freimühle

Muttertag 2020